Bowen und Allergien

Manuel, 12 Jahre, ist ein Allergiekind. Das war schon immer so. Als er das erste Mal 2018 zu mir kam, hatte er ganz schlimme Allergiesymptome: Tränende, geschwollene Augen-verstopfte Nase verbunden mit dem ständigen Gefühl kaum Luft zu bekommen. Der Schulalltag im Gymnasium war für ihn nur mit Medikamenten zu bewältigen. Und hatte er diese versehentlich zu Hause stehen lassen, war die Katastrophe für ihn perfekt.

Nach der ersten Bowen Anwendung verschlimmerte sich kurzfristig seine Symptomatik. Für ca. 1 Tag. Nach der 3. Bowen Sitzung hatte Manuel seine Medikamente nur mehr “zur Sicherheit” bei sich. Gebraucht hat er sie nicht mehr. Nach 5 Treffen war er beschwerdefrei.

Ich werde nie vergessen mit welchen leuchtenden Augen er mich damals angestrahlt hat.

Seit 2018 sehe ich Manuel 1x jährlich – wir starten mit den Bowen Anwendungen bereits 3-4 Wochen vor seiner „Allergiesaison“. Seit dem ist er nahezu beschwerdefrei und seine Augen strahlen immer noch wenn wir uns treffen.

Allergie – ein Thema, das auch Ihre Familie belastet? Dann kontaktieren Sie uns und wir können ein Erstgespräch vereinbaren.