Jeder redet davon. Doch was sind eigentlich FASZIEN genau?

Nehmen Sie einmal ein Hendlfilet in die Hand. Sie werden eine weisse, milchige dünne Haut. Sehen, die schiebbar ist. Probieren Sie das ruhig einmal aus.
Das Fleisch ist Ihr Muskel bzw. Ihr Organ (ja, auch Organe sind in Faszien gehüllt)
Die Haut ist die Faszie.
Eine Faszie besteht aus Kollagenfasern, Wasser und Klebstoff, ist nur 0,5 bis 3 Millimeter dick.
Die Faszie gibt dem Muskel oder dem Organ HALT und FORM, und ermöglicht BEWEGELICHKEIT.
Ohne Faszien würde der Körper in sich zusammenfallen. Deshalb sind sie so wichtig!
Wir haben über 650 Muskeln mit der jeweiligen Verpackung = Faszie.
Eine verklebte, verfilzte Faszie ist eben nicht mehr schiebbar und deshalb entstehen Schmerzen bei Bewegungen. Es „flutscht“ einfach nicht mehr. Verklebt, verhärtet, verfilzt.
Und was noch wichtig ist zu verstehen:
Faszien sind untereinander vernetzt – dh wir haben Faszienketten, die durch den gesamten Körper laufen.
Wenn Ihnen ein Mensch mit 100 kg auf den Zeh steigt, wird automatisch die gesamte Faszienkette beeinträchtigt und nicht nur der Fuß oder die Stelle, wo er draufgetreten ist.
Deshalb arbeiten wir Bowen Therapeuten immer am ganzen Körper und ein Bowen Griff am Oberschenkel kann zb. Erleichterung im unteren Rücken schaffen.
(Bild: Faszienkette hintere Linie)

Petra Reifeltshammer – Bowen TherapieVerklebte, verfilzte FaszienBowen-wirkt-bei-Fersenschmerz,-Fersensporn,-Entzündung-Plantar-Fasciitis